Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Kognitive Modellierung

Kognitive Modellierung
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Informatik
Semester: SS 2014
Zeit: 17.04.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude


24.04.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

08.05.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

15.05.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

22.05.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

05.06.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

12.06.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

26.06.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

03.07.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

10.07.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude

17.07.2014
15:45 - 17:15 wöchentlich
10.81 HS 59 10.81 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude


Dozent: Prof.Dr.Ing. Tanja Schultz
Felix Putze
SWS: 2
LVNr.: 24612
Prüfung: 30.7.2014 (schriftliche Klausur)
Hinweis:

Das Vorlesungsmaterial (insbesondere die Folien) befindet sich um VAB (Link . Dort finden Sie auch aktuelle Hinweise zur Vorlesung etc.

Vortragsspracheunbekannt
BeschreibungDie Vorlesung beschäftigt sich mit der Modellierung menschlicher Kognition und menschlichen Affekts im Kontext der Mensch-Maschine-Interaktion. Es werden Modelle thematisiert, die von Computersystemen genutzt werden können, um menschliches Verhalten zu beschreiben, zu erklären, und vorherzusagen.

Wichtige Inhalte der Lehrveranstaltung sind Modelle menschlichen Verhaltens, menschliches Lernen (Zusammenhang und Unterschiede zu maschinellen Lernverfahren), Repräsentation von Wissen, Emotionsmodelle, und kognitive Architekturen. Es wird die Relevanz kognitiver Modellierungen für zukünftige Computersysteme aufgezeigt und insbesondere auf die relevanten Fragestellungen der aktuellen Forschung im Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion eingegangen.
LiteraturhinweiseWeiterführende Literatur

Aktuelle Literatur wird in der Vorlesung bekanntgegeben.

LehrinhaltDie Studierenden haben einen breiten Überblick über die Methoden zur Modellierung menschlicher Kognition und menschlichen Affekts im Kontext der Mensch-Maschine-Interaktion. Sie sind in der Lage, menschliches Verhalten anwendungsspezifisch zu modellieren, um z.B. realistische virtuelle Umgebungen zu simulieren oder eine natürliche Interaktion zwischen Benutzer und Maschine zu ermöglichen.